The disposable crisis project

A creative charity project by Indra Moonen

Share this page: Share this on facebook Share this on Twitter

Shoot film with a mission and share your view

News - Uber-Dieses-Projekt---Ubersetzung-ins-Deutsche

"Über Dieses Projekt" - Übersetzung ins Deutsche

Posted on January 3, 2012

Das Wegwerf-Krisen-Projekt
Ein kreatives Charity-Projekt von Indra Moonen 

Über das Wegwerf-Krisen-Projekt
Mache Bilder mit einer Botschaft und teile deine Sichtweise 

Eines der in den Medien am häufigsten verwendeten Wörter des vergangenen Jahres ist „Wirtschaftskrise“. Ich bin sehr glücklich, in den Niederlanden zu leben, wo Leute relativ reich sind und ein Dach über dem Kopf, Essen und ein System der sozialen Sicherheit haben, wenngleich das Letztere in den letzten Jahren abgenommen hat. Deshalb frage ich mich ernsthaft, wie diese Krise Menschen auf der ganzen Welt beeinflusst hat. Und darum habe ich dieses Projekt angefangen.

Kurz zusammengefasst ist das Ziel, um Fotos zu sammeln, die Menschen in der ganzen Welt gemacht haben zu diesem Thema. Auf den Fotos soll zu sehen sein, was die Krise für sie bedeutet oder wie es ihr Leben beeinflusst hat. Dies müssen nicht unbedingt negative Dinge sein. Das Ergebnis wird in einem Buch veröffentlicht und dieses wird verkauft werden. Das Geld, das durch den Verkauf des Buches gesammelt wird, geht an die Fair-Trade-Organisation.

Ich werde Wegwerfkameras an Menschen in der ganzen Welt senden. Du erreichst mich, wenn Du an einer Teilnahme interessiert bist, per e-Mail info@disposablecrisisproject.org

Das erste, was Du tun musst, wenn Du die Kamera erhältst, ist einen kleinen Zettel schreiben mit Deinem Namen, dem Aufnahmeort der Fotos und eventuell etwas anderem, dass Du dazu mitteilen möchtest. Diese Informationen werden im Buch verwendet. Wenn Du nicht möchtest, dass Dein Name veröffentlicht wird, schreibe dies auch hinzu.

Fotografiere den Zettel so, dass ich weiß, dass die nächsten Fotos auf dem Film Deine sind, wenn ich den Film entwickele. Dies ist sehr wichtig! Ich kann nicht zur Rechenschaft gezogen werden für falsche Informationen in dem Buch, wenn dieser Schritt vergessen wird.

Versuche maximal 5 Fotos zu machen, einschließlich des Zettels. Danach kannst Du die Kamera jemandem übergeben oder an jemanden senden, von dem Du denkst, dass er an der Teilnahme an diesem Projekt interessiert ist. 

Die Versandkosten musst Du selbst tragen, da ich nicht die Mittel habe, dies für Dich zu tun. Ist es wirklich ein Problem, kontaktiere mich bitte. Vielleicht können wir zusammen eine Lösung finden.

Wenn der Film zu Ende ist, schicke die Kamera bitte an mich zurück. Die Adresse wird bei der Kamera und anderen Informationen enthalten sein. Bitte kontaktiere mich, wenn die Kamera beschädigt ist oder verloren gegangen ist. Ich werde Dir dann weiterhelfen. Ansonsten kümmere ich mich um die Entwicklung und das Einscannen der Fotos und die Herstellung des Buches.

Sollte es passieren, dass Du niemanden kennst, an den Du die Kamera weiterschicken willst und der Film ist noch nicht voll, schicke die Kamera dann zurück zu mir. Ich werde dafür sorgen, dass die Kamera woanders hin weitergeschickt wird.

Willst Du allerdings mehr Kameras bekommen, da Du viel mehr Leute kennst, die sich beteiligen wollen, frage einfach danach! Es ist auch möglich, neue Wegwerfkameras selbst zu verschicken, wieder einzusammeln und mir zukommen zu lassen. Hauptsache, die Regel mit dem Zettel bei jedem Teilnehmer wird immer beachtet.

Dieses Projekt wird natürlich Geld kosten. Darum habe ich ein Spendensystem eingerichtet. Jeder kann spenden, der sich berufen fühlt dieses Projekt zu unterstützen. Ich werde eine Liste mit den Namen und Spendern machen, so dass alles nachvollziehbar und überprüfbar ist. Wenn Du anonym spenden willst, erwähne dies bitte. Das überschüssige Geld der Spenden wird an die Fair-Trade-Organisation gespendet.

Es kann sein dass nicht alle Bilder in dem Buch werden aufgenommen. Ich kann nicht zur Rechenschaft gezogen werden, wenn Fotos nicht im Buch erscheinen. Abhängig davon, wie viele Kameras ich zurück bekomme, werde ich eine Auswahl treffen. Die  Fotoauswahl steht nicht zur Debatte. 

Allerdings werden alle Bilder auf dieser Internetseite und auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Bitte melde Dich nur, wenn Du wirklich an diesem Projekt teilnehmen willst. Damit das Projekt erfolgreich ist, muss ich die Kameras auf jeden Fall zurückerhalten, um die Fotos entwickeln und das Buch machen zu können. Gerade auch das wird es zu einem besonderen Projekt machen: von Menschen für Menschen!

Fragen können an mich am besten per e-Mail gestellt werden info@disposablecrisisproject.org

Oder Du kannst mich über das Kontaktformular erreichen.

Das Begleitschreiben, das zur Kamera gehört, kannst Du hier herunterladen:

Über das Wegwerf-Krisen-Projekt

(The Disposable Crisis Project)

Die Rücksendeadresse für die Kameras ist:

Foto Rembrandt
T.a.v. The Disposable Crisis Project
Grote Staat 46
6211 CX Maastricht
The Netherlands 

Mit freundlichen Grüssen,

Indra Moonen

Diese Übersetzung ist von Annett Gericke, Maastricht, möglich gemacht. Vielen Dank!

This entry was posted in: Updates

| Cancel
Leave a message

FacebookTwitterRSS

SignWareio communicatieFoto RembrandtTeam                                                  


                                         

Your name here? Mail us!